SUD NR. 20-2017 - Dunkler Dreifach-Bock im Eichenfass Noch 000 Flaschen verfügbar.

Dunkler Dreifach-Bock im Eichenfass gereift

0,75l

10,4% Vol

24,0% Stammwürze
 

Die Beschreibung zum Bier:

Schon der feurige schwarzbraune Glanz dieser Bierspezialität weist auf ihren gewaltigen Charakter hin. Im Geruch rahmt eine intensive Sandelholznote süßliche Aromen von Akazienblüten, Honig und Vanille ein. Der voluminöse, kräftige Körper besticht mit einem weichen, malzig fruchtigen Geschmack. Dieser paart sich im Nachtrunk mit herben Röstaromen, intensiven Taninen und einem bleibenden Eindruck alkoholischer Wärme.

 

 

 

wieninger-bierwerkstatt_sudNo

SUD NR. 19-2017 - Heller Weissbierdoppelbock  Noch 000 Flaschen verfügbar.

Heller Weissbierdoppelbock - Luna Bavaria

0,75l

7,5% Vol

19,5% Stammwürze

Die Beschreibung zum Bier:

Diese strohgelbe Bierspezialität erhält seinen Namen von unserem Reinzuchthefestamm „Luna Bavaria“. 
Dieser verleiht ihr fruchtig blumige Aromen. Der Trunk ist kräftig, gehaltvoll - fast schon cremig. Die Süße
des Malzes paart sich mit einer fruchtigen Pfirsichnote. Der Nachtrunk klingt harmonisch aus.

 

 

wieninger-bierwerkstatt_sudNo

SUD NR. 18-2017 - Dunkles Rauchbier  Noch 000 Flaschen verfügbar.

Dunkles Rauchbier

0,75l

5,4% Vol

13,8% Stammwürze

Die Beschreibung zum Bier:

Besonders ist schon die Bernstein-Farbe des dunklen Rauchbieres. Im fruchtig-rauchigen Geruch findet man ein ausgeprägtes Erdbeeraroma. Im Antrunk ist das naturtrübe Bier angenehm prickelnd. Der elegante Körper ist durch die verwendeten Malze geprägt und hinterlässt einekaramellige Restsüße, die zunehmend von der Hopfenbittere überlagert wird. Im Nachtrunk paart sich die feine Bittere des Hopfens mit Rauch- und Röstbittere und hinterlässt Noten von Tabak und Leder.

 

 

 

wieninger-bierwerkstatt_sudNo

SUD NR. 17-2016 - erhältlich ab 1. Dezember 2016 Noch 000 Flaschen verfügbar.

Dunkler Dreifach-Bock im Eichenfass gereift

0,75l

10,4% Vol

24,0% Stammwürze
 

Die Beschreibung zum Bier:

Schon der feurige schwarzbraune Glanz dieser Bierspezialität weist auf ihren gewaltigen Charakter hin. Im Geruch rahmt eine intensive Sandelholznote süßliche Aromen von Akazienblüten, Honig und Vanille ein. Der voluminöse, kräftige Körper besticht mit einem weichen, malzig fruchtigen Geschmack. Dieser paart sich im Nachtrunk mit herben Röstaromen, intensiven Taninen und einem bleibenden Eindruck alkoholischer Wärme.

 

 

wieninger-bierwerkstatt_sudNo

SUD NR. 16-2016 - Teisendorfer Erntebier 2016 Noch 000 Flaschen verfügbar.

Teisendorfer Erntebier 

Die Beschreibung zum Bier: 

Das "Erntebier" mit nur 2,8 Prozent Alkohol, das auf die Zeit der Erntehelfer zurückgeht, als die Bauern ihren Arbeitern auf jeden Fall ein Bier reichen wollten aber angesichts der Hitze und des großes Durstes ein alkoholärmeres bevorzugten.

Eingebraut mit Spalter Aromahopfen und Karamellmalz.

 

 

 

 

wieninger-bierwerkstatt_sudNo

SUD NR. 15-2016 - Hopfen spielt mit Malz Noch 000 Flaschen verfügbar.

Hopfen spielt mit  Malz
 
Die Beschreibung zum Bier: 

Dieses gewaltige mahagoni-farbene Bier ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Hopfen-Malz-Guadl. Durch den cremefarbenen Schaum nimmt man zuerst grünhopfige, kräuterbetonte Aromen mit Salbei und Thymian wahr, bevor süße, malzige und karamellige Geruchsnoten übernehmen.

Beim Geschmack ist es gerade umgekehrt. Im Antrunk mit vollmundigem Körper dominieren erst liebliche malzige und blumige alkoholische Noten, bevor sie von einer angenehmen Hopfenbittere, die sich harmonisch mit der Röstbittere der dunklen Malze paart, überdeckt wird.

 

 

 

wieninger-bierwerkstatt_sudNo

SUD NR. 14-2016 - Teisendorfer Fastenbier Noch 000 Flaschen verfügbar.

Teisendorfer Fastenbier

0,75l

5,8 % Vol

14,0 % Stammwürze

Zutaten:
Karamalz, Gerstenmalz, Spalter Aromahopfen, Reinzuchthefe

Die Beschreibung zum Bier: 

„Flüssiges bricht Fasten nicht“.  

Eine gehaltvolle Spezialität. Sie besticht im Geruch durch eine Kombination von süßlichen Malzaromen mit Noten von grünem Tee und Frühlingsblüten. Der liebliche, karamellige Antrunk und der vollmundige Körper mischen sich mit einer trockenen Bittermandelnote, die letztendlich im Wettstreit mit der malzigen Note unterliegt. So ergibt sich ein durchgehend harmonisches Zusammenspiel von Süße und Bittere.  

 

 

wieninger-bierwerkstatt_sudNo
Treffer 1 bis 7 von 19
<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 15-19 Nächste > Letzte >>