Essen & Trinken im Wirtshaus Staufeneck

Wieninger Einzelmeldung

 

26.04.2016

Staufeneck trägt seinen Namen nicht ohne Grund – im Hintergrund thront die imposante Bergkulisse 

mit Fuderheuberg und Staufen und der mächtige Wehrbau „Schloß Staufeneck“. Seit April 2015 ist das Wirtshaus Staufeneck, das zum Schloss Staufeneck gehört, wieder geöffnet. Schon 2013 hat der Eigentümer begonnen, das Haus aus dem 17. Jahrhundert mit viel Liebe und Stil zu renovieren. Jeder Gastraum ist individuell und unterschiedlich gestaltet, farblich abgestimmt und sehr einladend. Im 1. Stock gibt es außerdem einen Saal mit drei Räumen für bis zu 200 Personen. Der Wirt, Günther Elmer, der seit vielen Jahren Erfahrung als Gastronom in Deutschland und Österreich hat, bietet international alpenländische Gerichte an. Hier wird ein besonderes Augenmerk auf die Verarbeitung saisonaler und regionaler Produkte gerichtet und so gibt es beispielsweise Fische aus dem Salzburger Seenland, Alpenrind und Mattigtaler Färsen, Mangalitza Schwein und Berchtesgadener Bachforellen.

Dateien: 20160415_wien_journal_1_2016_rezept.pdf1.5 M