Weg vom Öl, hin zum nachwachsenden Rohstoff Holz

Wieninger Einzelmeldung

 

01.10.2010

Die Erwartungen in der Brauerei sind groß, denn im betrieblichen Umweltschutz wurde ein weiterer Meilenstein gesetzt. In diesen Tagen nimmt das Biomasseheizwerk der Brauerei Wieninger, das Energie aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz gewinnt, seinen Probebetrieb auf. Die Investition wird sich auf mehreren Ebenen lohnen. Zum einen ist die Brauerei unabhängig von den großen Energieversorgern, zum anderen werden die regionalen Kreisläufe, durch den Bezug heimischen Holzes, gestärkt. Nicht nur der Energiebedarf der Brauerei wird dadurch gedeckt, auch die angrenzenden Anwesen, die an das System angeschlossen sind, profi tieren davon. Die Anlage geht voraussichtlich Mitte Oktober in Betrieb. Wer mehr erfahren möchte, kann sich schon mal vorab beim Hopfenzupferfest anhand von Informationstafeln über Bau- und Funktionsweise informieren.