Wieninger-Libella-Hallenfußball-Jugendturniere gestartet

Wieninger Einzelmeldung

 

30.11.2015

Sporthalle Piding Austragungsort zweier Vorrunden – U 17 der JFG Hochstaufen I und SBC Traunstein Endrunden-Qualifikanten

Die Wieninger-Libella-Hallenfußball-Turniere für Jugendkicker nahmen ihren Anfang mit zwei Vorrunden in der Pidinger Mehrzweckhalle. Die B-Junioren (U17) ermittelten in der Gruppenphase Vorrunde 4 bereits die Qualifikanten für die Endrunde, während bei die E1-Junioren (U11) - Vorrundengruppe 6 – die drei Erstplatzierten weiterkommen und sich in einer der drei Zwischenrunden neu beweisen können.

Bei den B-Junioren kristallisierte sich die JFG Hochstaufen I ungeschlagen ohne jeglichen Punktverlust und mit einer imposanten Torquote von 20:3 als klarer Tabellenerster heraus, gefolgt vom SBC Traunstein. Diese Mannschaft verlor nur die Auseinandersetzung mit Hochstaufen, behielt aber ansonsten in allen restlichen Begegnungen die Oberhand. Hochstaufen und Traunstein sind somit die beiden ersten Teams für die Teilnahme an der Endrunde am 31. Januar in Ruhpolding.

Die Ergebnisse der Vorrunde 4: Hochstaufen I – Weildorf 1:0, Grassau – Traunstein 0:6, Chieming II - Traunwalchen 1:2, Traunstein – Hochstaufen I 1:4, Grassau – Chieming II 1:1, Weildorf – Traunwalchen 2:1, Hochstaufen I – Chieming II 4:0, Traunwalchen – Grassau 2:0, Traunstein – Weildorf 7:2, Traunwalchen – Hochstaufen I 1:5, Grassau – Weildorf 1:1, Chieming II – Traunstein 2:6, Hochstaufen I – Grassau 6:1, Traunstein - Traunwalchen 6:0, Weildorf – Chieming II 1:0.

Tabelle: 1. JFG Hochstaufen I 20:3-Tore/15 Punkte, 2. SBC Traunstein 26:8/12 (beide Mannschaften für die Endrunde qualifiziert), 3. DJK Weildorf 6:10/7, 4. SG Traunwalchen 6:14/6, 5. ASV Grassau 3:16/2, 6. SG Chieming II 4:14/1.

In den jüngeren Jahrgängen, wie unter anderem E-Junioren, trennt sich wegen erfreulich vieler Meldungen zunächst die „Spreu vom Weizen". Die jeweils drei Erstplatzierten aus insgesamt sechs Vorrunden schaffen generell den Sprung in die Zwischenrunde, während alle anderen Mannschaften ab Platz 4 bereits ausscheiden. So gab es ebenfalls in Piding die ersten Entscheidungen dieser U11-Jahrgangsklasse mit der Vorrunde 6. Nach einem Anfangsremis ließ die eingespielte Crew des FC Hammerau I nichts mehr anbrennen und behauptete Platz 1 sicher vor dem Rangzweiten TSV Bad Reichenhall II, gefolgt vom ESV Freilassing. Dieses Trio hat das Ticket für die nächsten Entscheidungen in der Tasche. Termine für die Zwischenrunden sind am 17. Januar in Seeon und Erlstätt, sowie am 24. Januar in Fridolfing.

Die Ergebnisse der Vorrunde 6: Bad Reichenhall II – Piding 1:1, Bayerisch Gmain – Anger 1:2, Freilassing – Hammerau I 2:2, Bischofswiesen – Piding 1:0, Anger – Bad Reichenhall II 0:2, Freilassing – Bayerisch Gmain 5:1, Hammerau I – Bischofswiesen 2:0, Piding – Anger 3:1, Freilassing – Bad Reichenhall II 0:2, Bayerisch Gmain - Bischofswiesen 0:1, Hammerau I – Piding 4:0, Anger – Freilassing 1:2, Bischofswiesen – Bad Reichenhall II 0:1, Bayerisch Gmain - Hammerau I 0:8, Piding – Freilassing 0:2, Anger – Bischofswiesen 2:0, Bad Reichenhall II – Hammerau I 1:2, Piding – Bayerisch Gmain 0:3, Bischofswiesen – Freilassing 1:1, Hammerau I – Anger 3:1, Bad Reichenhall II – Bayerisch Gmain 2:0.

Tabelle: 1. FC Hammerau I 21:4/16, 2. TSV Bad Reichenhall II 9:3/13, 3. ESV Freilassing 12:7/11 (diese drei Mannschaften sind Qualifikanten der Zwischenrunde), 4. FC Bischofswiesen 3:6/7, 5. SC Anger 7:11/6, 6. ASV Piding 4:12/4, 7. WSC Bayerisch Gmain 5:18/3.