3 000.- € aus der Kollekte der Festgottesdienste für die Max-Wieninger Stiftung

Wieninger Einzelmeldung

 

11.11.2016

Feuerwehr und Klg. priv. Feuerschützengesellschaft spenden großzügig

„Gutes in der Region tun“ -  Jährlich fördert die zu 100% ehrenamtlich geführte, vom Freistaat Bayern als gemeinnützig anerkannte Max-Wieninger-Stiftung zwischen 10 und 20 Projekte. Christian Wieninger von der Brauerei Wieninger zeigte sich sichtlich gerührt über die hohe Spende von € 3.000.-- aus der Kollekte der Festgottesdienste zu den Jubiläen von 150 Jahre Feuerwehr und 400 Jahre Feuerschützen Teisendorf für die Stiftung. Alle an der Festwoche beteiligten Ortsvereine hatten noch zu dem in den Kollekten gesammelten Betrag dazugelegt, um gemeinsam diese „runde Summe“ beim „Helferfest“ für die Festwoche (gesonderter Bericht folgt) übergeben zu können.

Ihren Schwerpunkt setzt die seit 12 Jahren bestehende Stiftung in die Unterstützung von hilfsbedürftigen Menschen, die häufig nach Schicksalsschlägen in Not geraten sind. „Diese Schicksale, diese Leute, denen es nicht so gut geht - sie stehen nicht in der Zeitung“ – wie Christian Wieninger ausführte. Der von der „Festwoche Teisendorf“  gespendete Betrag sei eine riesen Hilfe, mit der Stiftung weiter helfen zu können.