Hopfenzupfen hat sich gelohnt

Wieninger Einzelmeldung

 

25.10.2018

Mit der Übergabe der Schecks an die Helfer beim Hopfenzupferfest  ist das  Hopfenjahr  bei der Brauerei Weininger abgeschlossen worden. In diesem Jahr kamen die Helfer beim Abzupfen der Dolden von den im Teisendorfer Hopfengarten geernteten Reben von den Fußballern der DJK Weildorf und des SV Oberteisendorf sowie dem Burschen- und Trachtenverein aus Neukirchen. Die Verköstigung beim Hopfenzupferfest hatten die Fußballer vom TSV Teisendorf übernommen.  Bräu Christian Wieninger bedankte sich bei allen Helfern in einer kleinen Feierstunde und übergab den drei Vereinen, der beim Zupfen mitgemacht hatten, einen Scheck in Höhe von 500 Euro. Man habe gezielt in diesem Jahr keinen Wettbewerb zwischen den teilnehmenden Vereinen veranstaltet, weil es nicht um Schnelligkeit, sondern vor allem um Qualität  gegangen sei, so der Brauereichef. Der Hopfen aus dem Teisendorfer Hopfengarten sei nämlich eine wichtige Zutat für das spezielle „Hoamat Weißbier“. Er wurde noch am Tag des Hopfenzupferfestes im Beisein der Gäste eingebraut. 

Die Zupfer konnten das frisch gebraute Hoamat-Bier jetzt als erste verkosten und sich damit auch von der Qualität ihrer Arbeit überzeugen. Georg Quentin, erster Vorsitzender des SV Oberteisendorf bedankte sich bei der Brauerei Wieninger für die Unterstützung und dafür, dass sie „immer ein offenes Ohr für die Belange der Vereine“ habe. 

Foto:  Die Vertreter der Vereine mit Brauereichef Christian Wieninger (ganz rechts) und Geschäftsführer Andreas Brügmann